Energiewirtschaft

Die Digitalisierung bietet große Chancen für die Energiewirtschaft

Digitalisierung

Die Digitalisierung hat auch den Energiesektor erreicht. An die Servicequalität und die Geschwindigkeit von Online-Anbietern haben sich Konsumenten längst gewöhnt. Sie erwarten nun auch entsprechende Angebote der Energieversorger. Sie haben meist Nachholbedarf. Der Vergleich zu den Entwicklungen im Einzelhandel, bei den Verlagen oder der Finanzwelt zeigt, wie schnell die Digitalisierung eine Branche erfasst, wenn die Entwicklung erst einmal in Gang gekommen ist. Die Energiewirtschaft steht gerade am Anfang dieser Entwicklung.

Unsere Kompetenzen auf dem Gebiet der Digitalisierung:

&nbsp

Die Bestimmung des digitalen Reifegrads von Unternehmen im Hinblick auf das Geschäftsmodell, auf Markt- und Kundenzugang sowie Organisation, Kultur und IT-Infrastruktur ist die Grundlage für die digitale Agenda. Dabei gilt es den aktuellen und gewünschten Reifegrad realistisch zu bestimmen und die richtigen Maßnahmen zu identifizieren, um die Lücke zwischen Ist und Soll zu schließen. Mit unserer digitalen Reifegradmessung begleiten wir EVUs dabei und schaffen eine fundierte Ausgangslage für die digitale Transformation.

Industrie 4.0 wird bestehende Geschäftsmodelle nachhaltig verändern und insbesondere auch neue, digitale – oftmals disruptive – Geschäftsmodelle hervorbringen. Im Mittelpunkt dieser Entwicklung stehen die Erhöhung des Kundennutzens durch ein zunehmendes Angebot von Mehrwertlösungen und die erhöhte Vernetzung mit Kunden und Partnern. Die besondere Qualität des digitalen Wandels liegt dabei im rasanten Tempo des Umbruchs. Zudem führen disruptive Innovationen zu, dass sich Branchen in kurzer Zeit nachhaltig transformieren. Mit unserem Digital-Transformation-Ansatz bieten wir Unternehmen eine integrierte und branchenspezifische Beratung. Die PwC-Methode wurde entwickelt, um Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Wachstumspotenziale in der digitalen Welt zu identifizieren und zu realisieren.

Daten und die daraus gewonnenen Erkenntnisse bilden die Grundlage einer zielgerichteten Steuerung und Überwachung von Unternehmen – strategisch und operativ. Unternehmerische Entscheidungen sind direkt von der Qualität und Struktur der Datenbasis sowie der Effizienz und Nutzbarkeit der Datenhaltungs- und Analysesysteme abhängig. Mit Business Intelligence, Advanced Analytics und Big Data stellen wir die technologischen Hilfsmittel zur Verfügung, um aus den Daten Informationen für zukunftsfähige Entscheidungen zu gewinnen.

Ein Zukunftsthema treibt derzeit die Branche um: Blockchain – die dezentrale Transaktionstechnologie, die bereits Basis vieler Anwendungen im Finanzsektor ist. Die Blockchain-Technologie lässt sich auch im Energiesektor anwenden, zum Beispiel für dezentrale Modelle zur Energievermarktung. Zwar gibt es schon erste Pilotprojekte, Blockchain steht aber konzeptionell und technisch noch am Anfang. Wir verfolgen diese Entwicklung sehr genau, da sie möglicherweise eine gravierende Veränderung der Energiewirtschaft auslösen könnte.

Für die Implementierung von Smart Metering stehen nicht nur Geschäftsmodelle auf dem Prüfstand. Unternehmen müssen sich und ihre Prozesse an den neuen Aufgaben ausrichten. Eine wichtige Rolle spielt die Wahl der passenden Technologie. Um die vielfältigen Herausforderungen zu bewältigen, empfehlen die Experten von PwC, das Thema strukturiert anzugehen und auf klar definierte Projekte zu setzen. Dabei stehen folgende Schlüsselfaktoren im Vordergrund: Strategieentwicklung, Organisationsgestaltung, Prozessimplementierung, Technologieintegration, Datenschutz und Datensicherheit, Rechtsberatung und Projektsteuerung und -leitung.

Smart Home, die intelligente Haussteuerung, steht vor einem rasanten Wachstumsschub. Bis 2030 wird dem Markt für vernetzte Haustechnik eine Verzehnfachung zugetraut. Gleichwohl muss die Branche zunächst eine Reihe wichtiger Herausforderungen meistern. Unser Smart Home-Projektansatz verfolgt das Ziel einer benutzerfreundlichen Vernetzung von neuen und alten Produkt- und Dienstleistungsangeboten für EVUs, die beliebig erweitert werden können. Wir greifen dabei auf eine umfassende Expertise im Bereich der Digitalisierung, eine langjährige Erfahrung in der Beratung von EVUs und auf unser großes internationales Netzwerk zurück.

Geschäfte sind Vertrauenssache. Deshalb sind Unternehmen auf die Sicherheit ihrer IT-Systeme angewiesen. Neben Viren, Trojanischen Pferden, Hackerangriffen, Sabotage und Fehlkonfigurationen stellt auch ein geringes Sicherheitsbewusstsein der Mitarbeiter ein Risiko für die IT-Sicherheit dar. Cloud Computing, Software as a Service (SaaS) und der wachsende Einfluss des Konsumenten auf die IT (consumerisation of IT) sind weitere wichtige Gründe, um sich mit IT-Sicherheit zu befassen. Um alle Gefahrenpotenziale zu erkennen, ist Transparenz der IT-Dienstleistung auf Basis bewährter Qualitäts- und Kontrollstandards unverzichtbar. PwC unterstützt Unternehmen dabei, den großen Herausforderungen bei der IT-Sicherheit umfassend, wirksam und angemessen zu begegnen.

Wissenswertes

Die digitale Revolution erreicht die Energiewirtschaft

Der Vergleich zu den früheren Entwicklungen im Einzelhandel, bei den Verlagen oder der Finanzwelt zeigt, wie schnell die Digitalisierung eine Branche erfasst, wenn die Entwicklung einmal begonnen hat. Die Energiewirtschaft steht gerade erst am Anfang dieser Entwicklung.

Interaktiv

Ob unser Expertenblog zur Energiewirtschaft, unser Frauennetzwerk women&energy oder unsere Online-Rechner, ob Newsletter oder Publikationen – Nutzen Sie das Know-how von PwC!

Blog “Auf ein Watt”

Der Blog von PwC-Spezialisten aus der Branche Energiewirtschaft.

Aktuelles, Analysen, Hintergrundinformationen sowie Meinungen rund um die Energiewirtschaft erhalten Sie hier.

women&energy

Veröffentlichungen

Veranstaltungen

Hier finden Sie alle PwC Events im Überblick.